Finn

Finn, Amerikan Akita, geb.17.11.17. 
Seine uns bekannte Geschichte begann am 24.01.2018 als einer von drei beschlagnahmten Schmuggelwelpen aus Rumänien.
Nach Ablauf der Quarantäne wurde Finn als Zweithund vermittelt. Lange lief alles gut. Nach einem Umzug der Besitzer in ein neues Haus, kam es dann leider zu zwei ungeklärten Beißvorfällen. Das Vertrauen war daraufhin nicht mehr vorhanden und am 24.10.19 wurde Finn im Tierheim abgegeben.

Bei uns zeigte sich Finn als extrem gestresster und unsicherer Rüde, an den in den ersten 8 Wochen kein Herankommen war.
Heute, ein halbes Jahr später, hat Finn zu seinen Bezugspersonen einiges an Vertrauen aufgebaut. Er genießt lange Spaziergänge, liebt das Wasser und ist an guten Tagen auch an der Zusammenarbeit mit seinen Bezugspersonen interessiert. Hundefreunde hat er bei uns auch gefunden. ❤️
Nun möchten wir uns langsam auf die, weiß Gott nicht einfache, Suche nach einem Zuhause machen. Aber vlt. gibt es da draußen genau diesen Menschen,der ihn genau so wenig aufgibt wie wir?? ?

Wie wir uns Finn`s Zuhause vorstellen:

  • 1 maximal 2 Personen Haushalt/keine Kinder
  • sicher eingezäunter Garten, ländlich
  • keine Katzen/Kleintiere
  • Hunde- /Akitaerfahrung
  • gerne zu souveräner Hündin
  • viel Geduld und die Bereitschaft, ihn teilweise so zu nehmen wie er ist.

Was Finn mitbringt:

  • kleines Packerl Unsicherheit (fremde Menschen, manche Geräusche)
  • Jagdtrieb
  • fährt gerne Auto
  • stubenrein
  • bleibt bis zu 4 Std problemlos alleine
  • geht, in nicht aufregenden Situationen, schön an der Leine
  • kennt Grundkommandos (Sitz/Platz/bleib/warte/weiter)
  • bei uns sehr verträglich mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie 
  • Finn ist geimpft, gechipt, kastriert und wird mit Schutzvertrag/ -gebühr vermittelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an seine Pflegerin, Tel: 0152/02755079