Zuhause gefunden

Speedy hinterlässt seine Spuren …
In unseren Herzen und jetzt im Schnee in seinem neuen Zuhause.
Nervös und gestresst ? Nicht mehr.
Alleine bleiben? Muss er nicht.
Mit Begeisterung dreht er seine Runden neben der großen Hundefreundin.
Kleiner Schatz …ein langes, gesundes Leben in deinem neuen Reich und den Zweibeiner viel Spaß mit dem kleinen Wirbelwind.

Zuhause gefunden

Auch unsere Pflegestellen-Kater haben nun ein eigenes Zuhause gefunden. Blacky und Schnurrli konnten gemeinsam umziehen und auf Ramon wartete bereits ein Kumpelchen. Alles Gute und viel Spaß mit euren neuen Dosenöffnern.

Zuhause gefunden

Was lange währt wird endlich gut.
Johanna und Melanie wollten ursprünglich für Hundeoma Laura was Gutes tun und dann kam Ben um die Ecke.
Seine Lebensgeschichte hat die zwei Damen so gerührt dass sie kurzerhand eine Patenschaft für den hübschen Buben übernommen haben.
Viele Gassirunden folgten und nicht selten stand den Patinnen die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Ja…er hat es ihnen oft nicht leicht gemacht.
1 1/2 Jahre haben die drei gelernt, wie es für jeden am einfachsten geht.
1 1/2 Jahre wurden genutzt, um DAS Zuhause für Ben zu werden. Mit eigenem Hundezimmer und alles wurde Ben tauglich eingerichtet. Er machts nämlich immer noch … Stoffe zerstören und abschlucken – egal ob Handtuch, Vorhänge, Handschuhe oder Kissen.
Seine Mädels kürzen sogar die Stunden in ihrer Arbeit.
Heute ist Tag 1 in seinem neuen Leben.
Drückt alle mit uns zusammen die Daumen dass es funktioniert und er sich weiterhin so gut benimmt.
Lieber Ben….. so lange hast du warten müssen – aber schau – es hat sich gelohnt. Irgendwo da draussen ist für jeden Hund der richtige Mensch. In deinem Fall sind’s sogar 2.

Sanierung

Positives Jahresende: der Außenbereich des Hundehauses konnte noch fertiggestellt werden. Die 3-Kammer-Klärgrube und der Klärteich, sind hinsichtlich der Anforderungen des Wasserwirtschaftsamtes, saniert worden.
Danke an alle Gönner und Unterstützer, ohne euch wäre dies nicht möglich!

Tierheim Buch sagt Danke

Lange haben wir überlegt, wie wir DANKE sagen können
für die Geld- und Sachspenden,

aber auch für die vielen sehr persönlich geschriebenen Briefe und Karten.
Wir wissen, dass Corona viele finanziell einschränkt, umso mehr freut es uns, dass trotzdem an uns gedacht wird.
An dieser Stelle auch ein „vergelts Gott“ an alle unsere Ehrenamtlichen die unserem Verein immer zur Seite stehen.
….und jetzt viel Spaß beim anschauen unserer Tanzeinlage.
(Video bis zum Schluß anschauen)

Zuhause gefunden

Die beiden Katzenkinder durften letzte Woche in ihr erstes, eigenes Zuhause ziehen.
Bonny und Clyde genießen sichtbar ihr neues Reich. Wir wünschen den Dosenöffnern und natürlich den Samtpfötchen viel Spaß miteinander. Alles Gute.

Zuhause gefunden

Simbad oder das Weihnachtsmärchen im Tierheim Buch.
12 – 13 – 14 ? mal sind die Interessenten 150 km gefahren, um den hübschen Buben zu besuchen, ihn nach seiner Nabelbruch- Op zu kuscheln, zu trösten und kennenzulernen.
Bereits im Tierheim haben sie Kontakt mit der Hundetrainerin aufgenommen und letzte Woche war es endlich soweit.

Simbad kleiner Schatz wir wünschen dir gute Nerven mit deinen Menschen, hab Geduld und sei nachsichtig- ahhh oder war das anders rum?

Emily, unser Kämpferherz

06.11.2020, 21:37 Uhr: Nachricht unserer Tierheimleitung Hans an das ganze Team: „Sandra bringt jetzt eine Hündin ins Tierheim, wurde von der Polizei sichergestellt“ und ein Foto dazu.
Was man schon auf den 1. Blick auf dem Foto sehen konnte:
Gerötete und tränende Augen, abgemagert, entzündete Ohren, verkrümmte und deformierte Pfoten (hat sie von Geburt an).
Am nächsten Morgen haben wir das Tierheim mit einem mulmigen Gefühl betreten. Schließlich weiß man bei Neuankömmlingen nie so wirklich was einen erwartet. Diesmal wurden wir jedoch ziemlich überrascht… Plumps, saß sie bei uns auf dem Schoß.
Aber Emily sollte uns in den Tagen darauf noch mehr überraschen. So viel Tapferkeit in einem so kleinen Hund! Den Tierarztbesuch meisterte Emily nämlich mit links:
Augen- und Ohrencheck: kein Problem
Zähne? Oki doki.
Blutabnahme: die Ärztin durfte sogar 2x stechen…
Und ganz nebenbei wickelte die kleine Zuckermaus die Tierarzthelferinnen um den Finger… Jaaaa… und nicht nur die…
Zurück im Tierheim ließ Emily alle Nachbehandlungen über sich ergehen, genoss jede noch so kurze oder lange Streicheleinheit und ganz besonders die Nähe zu uns Menschen.
Weil es draußen ohnehin viel zu kalt für Beschäftigungen mit der kleinen Dame ohne Fettpölsterchen war, durfte sie viel Zeit mit uns im Büro verbringen.
Dort wurde gespielt, natürlich viiiiel gegessen, gekuschelt und die Besucher begrüßt.
Und da sind wir wieder bei Emily’s Talent. Nur ein paar Tage nach ihrer Ankunft bei uns im Tierheim trafen unsere Gassigeher Yvonne und Ingo zufällig auf die kleine Maus im Büro.
Es war, als ob wir’s alle gehört hätten: BOOM.
Schockverliebt auf allen Seiten… Die beiden kümmerten sich in den kommenden Wochen regelmäßig bei uns um Emily. Kamen manchmal einfach nur zum Streicheln… halfen mit sie wieder aufzupeppeln.
Und bevor wir überhaupt daran denken konnten, sie euch allen vorzustellen, war es bereits soweit. Emiliy bekam vergangene Woche das OK vom Tierarzt und durfte am Wochenende bei Ingo und Yvonne einziehen.
Emily du kleine Kämpferin – bleib so wie du bist.

Zuhause gefunden

Die kleine Hexe durfte letzte Woche in ihr eigenes Zuhause ziehen.
Zu Katzenkumpels und einem Frauchen die ganz viel Zeit hat sie zu fördern.
Denn auch kleine Hunde wollen beschäftigt werden.
Danke an das neue Frauli, die der kleinen Maus das nötige Hunde ABC mit viel Geduld, Liebe und Verständnis beibringt.

Tierheim Buch sagt Danke

Es ist noch gar nicht Weihnachten und trotzdem wird an unser kleines Tierheim gedacht. Vielen herzlichen Dank an die Sparkasse Passau, die uns mit einer Spende über 250€ überrascht haben. Die Spende stammt aus dem Reinertrag des „PS – Sparen und Gewinnen“.